Osterdeko selbstgemacht

Time to read
1 minute
Read so far

Osterdeko selbstgemacht

Fri, 02/24/2012 - 08:06
Posted in:

Osterdekoration selbstgemacht, mein Osterhase zum Nachbauen mit Bauanleitung

Osterhasen gehören einfach zur Osterdekoration, aber die Figuren sind meistens recht teuer und selbstgemacht ist auch viel schöner. Hier mein Vorschlag zum Nachbauen.

Man braucht dafür:

  • 1 Holzplatte (ich habe eine Spanplatte genommen, ist die preiswerteste Variante) 100cm hoch und 60cm breit
  • weiße Vorstreichfarbe
  • Malfarben (ich nehme am liebsten Acryllack) in den Farben weiß, schwarz, braun, grün, gelb, blau, orange und rosa
  • Malvorlage/Schablone (kann hier runtergeladen werden)
  • Kohlepapier

Kohlepapier und die Schablone auf die Holzplatte legen (die untere Kante - also die beiden Hasenfüsse - muß genau mit der Platte abschließen, damit man eine glatte Stellfläche hat) an den Seiten mit Klebestreifen befestigen, damit nichts verrutschen kann und mit einem Bleistift die Konturen nachzeichnen.
Mit einer Stichsäge die Figur aussägen und die Kanten mit Schleifpapier fein abschleifen. Aus den Resten 4 Dreiecke sägen (werden später als Fußstützen gebraucht). Jetzt die Figur einmal dünn mit der Vorstreichfarbe streichen (evtl. die Konturen vorher noch einmal kräftig mit Bleistift nachzeichnen) Nach dem Trocknen kann man die Figur bunt anmalen. Zum Schluß die Dreiecke braun streichen und als Stützen vorn und hinten an die Füße des Hasen kleben ( ich nehme Heißkleber). Also, wichtig (!), den Holzverschnitt nicht gleich wegwerfen oder zu klein sägen, ihr braucht 4 Dreiecke mit 90 Grad-Winkel, 10cm lang und 5 cm hoch.

Ich habe zuerst überlegt, die Dreiecke gleich auf die Schablone zu zeichnen, aber wenn die Osterhasenschablone nur zum Bemalen für kleinere Kinder hergenommen wird, würden diese stören. Fügt man die ausgedruckten Din A4 Zettel zusammen und schneidet den Grundriss des Hasen ganz grob und grosszügig nach, ergibt sich auch ein schönes Wandbild zu Ostern für das Kinderzimmer.

Beim Zusammenfügen der ausgedruckten Blätter müsst ihr darauf achten, dass immer ein Rand zum nächsten Blatt nach hinten geknickt wird. Ich habe es mir einfach gemacht und einfach immer den oberen und den rechten Rand weggeknickt. Wenn man sich alle Blätter der Osterhasenschablone ausgedruckt hat, den Osterhasen einmal vorab auf dem Tisch zusammenlegen, dann wird recht deutlich, wie die Teile am Besten zusammengefügt werden.

Es sind insgesamt 10 Teile aus denen der Osterhase zusammen gesetzt wird, ein weiteres Blatt verdeutlicht das Zusammenfügen. Für Frau Osterhase werden zwei weitere Schablonen ausgedruckt, diese werden in der Mitte der Figur eingefügt, so erhalten wir aus einer Grundfigur zwei Hasen ;-).

Sobald es mir möglich ist, bereite ich die Teile für Frau Osterhase hier vor.

Viel Spaß beim Basteln und fröhliche Ostern!

Eine Bitte noch, fotografiert doch Eure fertigen Hasen und stellt diese hier als Beitrag ein, wäre echt nett.

Tags